Honeymoon Labs
Honeymoon Labs
Honeymoon Labs
Honeymoon Labs

 Wir sind Mitglied bei: 

NEWS

Update

26.02. 2020

***************************

 Wurfplanung 2020
 

HERZLICH WILLKOMMEN TARA!!!

Sunny's Ultraschall-untersuchung war positiv und wir freuen uns schon sehr auf unsere D'chen!!!

Am 23. März 2018 sind unsere C'chen zur Welt gekommen! Mehr dazu hier.....

Aktuelle News über unsere B'chen findet Ihr ab sofort unter Honeymoon Labs B's

Unsere B'chen

sind da!!!

Wir freuen uns über 6 gesunde, wunderschöne Welpen!!! Mehr dazu findet ihr unter News !

1. Diglas Memorial Cup - WT E
YYYYiiiiiippppiieehhh!!

 Sunny gewinnt bei ihrem ERSTEN Start die Einstiegsklasse!!!!
Wir sind so stolz auf unseren Sonnenschein! Weitere Info unter NEWS!!!
 

 Wurfplanung 2015
Endlich steht der Rüde für unseren zweiten Wurf fest!!!!

Mehr dazu

hier......

Yiippiiehh!!!
 Die Röntgenergebnisse von Honeymoon Labs Always My Friend sind da!!!! Mehr dazu auf Diegos Seite....

 Februar 2015
Ein Monat voller Seminare! Mehr dazu unter NEWS!!!

 Schneegestöber ;o)
Aktuelle Bilder unserer Mädels unter Fotogalerien.....

GAP Prüfungen
 der TG Pelmberg in Bad Leonfelden.

Mehr dazu unter NEWS!

BH Prüfung beim HSK Edt
Sunny besteht mit gerade mal 12 Monaten ihre 3. Prüfung!!!! Mehr dazu hier.....

Sunny rockt den Wesenstest :o))
Mehr dazu findet ihr auf Sunnys Seite!!!

CACIB Tulln
Unsere A's Sunny & Diego zeigten sich erneut im Ausstellungsring!!!
Mehr dazu findet ihr unter News.....

Diego in Uniform
Bilder von Diego während seiner Ausbildung zum Rettungshund findet ihr auf seiner Seite!!!

Granit Trophy Karlstift
Kimi besteht ihren

2. Workingtest! 

Mehr dazu findet ihr hier..... 

 

Welpen- oder besser Familientreffen
unserer kleinen A's!!! Mehr dazu findet ihr unter News!!! 

 

Honeymoon Labs

Always My Friend
Professionelle Fotos  von Lisa & Diego findet ihr auf seiner Seite!!!

 

Ferienspiel 18. Juli in Zwettl
Viele Bilder zu diesem tollen Nachmittag findet ihr unter Fotogalerien! 

 

YYYIIIIPPPIIEEHHH!!!
Sunny und Kimi bestehen die RBP's mit bravour! Mehr dazu unter News

 

Clubsiegerschau & Workingtest - Schloss Grafenegg

Kimi besteht ihren ersten Workingtest und auch die Showergebnisse sind wieder SUPER!!! Mehr dazu findet ihr hier......

 

IHA Wieselburg

17. Mai 2014

Sunny und Diego

das erste Mal im

Ausstellungsring!!!
Mehr dazu unter News!!!

 

Welpentreffen

Am 26.  April trafen

wie Thira und Diego!!!
Mehr dazu hier......

 

NEUE BILDER

unserer A's 

findet ihr

hier....

 

Sunny im

Seniorenheim!!!



Mehr Infos dazu....

Diego

Am 17. Jänner

durften wir den süßen

HL Always My Friend

besuchen!!!

Mehr Infos dazu....

Honeymoon Labs

All Day Sunshine

Schöne Bilder unserer

Süßen findet ihr hier.....

1. Weihnachten

unserer drei

Glücksbärchen!!!

Mehr dazu....

Unsere Zwerge

sind schon in

ihr neues Zuhause

gezogen. :o((

Mehr Infos dazu....

IHA Wels

Chap gewinnt

an beiden

Tagen die

Gebrauchshundeklasse!

Mehr Infos dazu....

Ausflüge der Welpen

Viele Bilder

unseres Trios

unter Fotogalerien!!!

 

Unsere Babys sind

endlich da!!!!

7. Oktober 2013

GAP 1

Kimi hat die GAP 1

bei extremer Hitze

mit 97 von 100 Punkten

bestanden und somit ein VORZÜGLICH

bekommen!!!

Mehr dazu unter News

bzw. auch auf der Homepage

der TG Pelmberg!!!

Wesenstest

Yippiiiieeeeh!!!!!

Kimi hat den Wesenstest

mit 97 von 99 Punkten

bestanden!!!!

„Erziehung und Beschäftigung“

 

Die Erziehung und Beschäftigung Ihres Hundes sollten Sie als Hundebesitzer niemals als lästige Pflichten ansehen - Training kann extrem viel Spaß machen und das gemeinsame Üben und Erleben fördert den Zusammenhalt zwischen Ihrem kleinen Labradorwelpen und Ihnen.

Für ein harmonisches Zusammenleben ist eine sorgfältige Erziehung die wichtigste Voraussetzung. Grundsätzlich ist der Labrador relativ leicht zu erziehen, aber auch er erzieht sich nicht von alleine. Er muss lernen, Regeln zu befolgen und seinem Besitzer zu gehorchen!

 

Jeder Welpe ist eine Persönlichkeit mit allen seinen individuellen Fähigkeiten und Schwächen. Was aus diesem einmaligen Lebewesen wird, hängt alleine von seinem Besitzer ab. Ebenso individuell wie die Persönlichkeit des Hundes, sollte auch seine Erziehung sein. Die erfolgreiche Ausbildung des Hundes hängt in großem Maß von einem guten und ausgeglichenen Mensch-Hund-Verhältnis ab.

 

Eine sinnvolle Erziehung beginnt bereits im Welpenalter - mit Zeit, Geduld, Liebe und Konsequenz kann man dem Welpen bereits jetzt sehr viel lernen.

 

Unter Erziehung versteht man ALLES, was Sie mit ihrem Welpen machen, alles was er erlebt - jeder Spaziergang, jedes Spiel, jedes Lob, aber auch jede Zurechtweisung. Schon jetzt legen Sie den Grundstein für sein weiteres Leben. Je mehr Sie ihm in dieser Zeit spielerisch beibringen, umso einfacher werden Sie es später mit ihm haben.

Lernen kann und sollte immer Spaß machen!!!

 

Hunde sind intelligente, sensible Wesen - sie merken sehr schnell, wann wir mit dem, was sie machen, zufrieden sind und auch, wenn wir sie in bestimmten Situationen korrigieren, eben weil uns ihr gezeigtes Verhalten nicht gefällt. Im Grunde wollen sie von uns anerkannt und geliebt werden. Aber oft ist die Ablenkung oder der Trieb stärker als das Verlangen, uns zu gefallen.

Hunde werden von ihren Trieben beherrscht, deshalb sollte jedem Hundehalter absolut klar sein:

"Antiautoritäre Erziehung" funktioniert bei Hunden nicht!

Wir Menschen müssen Ihnen schon klarmachen, wann wir mit ihrem Verhalten einverstanden sind und wann nicht. D.h. Erziehung bedeutet auch, Verbote auszusprechen und konsequent darauf zu achten, dass diese eingehalten werden!

 

Durch das tägliche Training fördert man das Miteinander mit seinem vierbeinigen Kameraden. Die Rangordnung wird gefestigt und so wird aus dem guten Kontakt zwischen Welpe und Halter eine echte Bindung - eine Bindung fürs Leben. Einem Welpen fällt es im Normalfall leicht, die Autorität seines Menschen anzuerkennen. Im Grunde ihres Herzens lieben Hunde klare Regeln, sie fühlen sich in einem geregelten Tagesablauf sehr wohl.

Mensch-Hund-Beziehung (Bindung)

Harmonie sollte die Grundlage jeder Mensch-Hund-Beziehung sein. Der Mensch sollte den Hund als seinen Freund (Kameraden) sehen, als ein Familienmitglied, seinen Lebenspartner. So wird sich auch der Hund als dazugehörig, gleichwertig empfinden - wenn auch nicht als gleichrangig.

Die Beziehung lenken und Entscheidungen treffen muss ohne Frage der Mensch.

 

Die erfolgreiche Ausbildung hängt in großem Maße von einer guten und aus-geglichenen Mensch-Hund-Beziehung ab. Der Mensch muss für den Hund eine
Autoritätsperson sein - aber Autorität sollte NICHT mit falsch verstandenem Druck oder Zwang gleichgesetzt werden.

Einer Autoritätsperson sollte man vertrauen und sich

vor allem auf sie verlassen können!!!

 

Jeder Hund will natürlich auch geistig und körperlich gefordert werden - daher sollte es das Ziel eines jeden Hundehalters sein, bereits den Welpen seinen Anlagen entsprechend zu beschäftigen. Hunde sind erst wirklich glücklich, wenn sie ihre genetisch verankerten Anlagen ausleben können.

Retriever können in vielen Bereichen sinnvoll beschäftigt werden:

  • Jagdhund
  • Dummysport
  • Ausstellungen
  • Rettungshunde-, Lawinen- und Sanitätshundearbeit
  • Therapiehundearbeit
  • sowie alle Arten von Hundesport (Agility, Unterordnung,....)

Zum Dummytraining:

Da nicht jeder seinen Hund jagdlich einsetzen kann oder will, verwendet man sogenannte Dummys als Wildersatz. Aber sie dienen auch dazu, den Leistungsstand der jagdlich geführten Hunde in der jagdfreien Zeit zu erhalten.

 

Dummys sind mit Kunststoffgranulat gefüllte Stoff- oder Leinensäckchen in unterschiedlichen Größen, Farben und Gewichten. Da die Retrieverarbeit meist im freien Gelände stattfindet, lassen sich kurze Trainingseinheiten so auch bei jedem Spaziergang gut integrieren. Der Gehorsam wird durch die Dummyarbeit gefestigt, vor allem aber wird auch die Bindung zwischen Mensch und Hund gefestigt.

Zu den Ausstellungen:

Bei Ausstellungen geht es darum, welcher Labrador im Wettstreit mit seinen Rassegenossen der Schönste ist. Ein Formwertrichter beurteilt die Hunde danach, inwieweit sie der derzeitigen Auslegung des Rassestandards entsprechen.

Die Hunde werden auf Shows in verschiedene Klassen eingeteilt - jeweils Hündinnen und Rüden getrennt.

 

Damit der Richter den Hund gut beurteilen kann, ist es wichtig, dass sich der Labrador gut präsentiert und in Top-Kondition ist. Im Showring soll der Hund an Ihrer linken Seite raumgreifend und gleichmäßig an lockerer Leine traben und längere Zeit entspannt und aufmerksam stehen. Fasst der Richter den Labrador an und kontrolliert das Gebiss, muss er freundlich bleiben und unbeeindruckt sein.

 

Zu Beginn des Richtens laufen alle Hunde einer Klasse im Kreis und der Richter verschafft sich einen ersten Überblick. Danach wird jeder Hund einzeln in der
Bewegung beurteilt - dafür müssen Sie mit dem Hund vom Richter weg ein Dreieck
oder eine gerade Linie vor und zurück laufen.

Anschließend präsentieren Sie den Hund im Stand vor sich und zwar so, dass der Richter ihn von der Seite gut sehen kann.

Er wird ihn genau anschauen, abtasten, eine Gebisskontrolle durchführen und nebenbei dem Ringsekretär den Bericht diktieren und die Bewertung vergeben -Vorzüglich, Sehr Gut, Gut , Genügend oder Nicht Genügend.